VISION

Unsere Vision ist es, Christus zu ehren, Jünger zu trainieren, Leiter miteinander zu verbinden und Gemeinden zu starten und zu stärken.

EHREN

Nach Römer 12, 10 / Philipper 2, 29:

  • Jesus Christus als König ehren
  • Er ist der Mittelpunkt von allem, was wir tun.
  • Wir wollen IHN in den Nationen bekannt machen
  • Einander ehren
  • Andere Netzwerke ehren
  • Leiter der Vergangenheit ehren
  • In der Region vorhandenes Leben ehren
  • Jede Generation ehrt alle anderen Generationen

TRAINIEREN

Nach Eph. 4, 11 und 12:

  • Jeden Gläubigen trainieren, so dass jeder reif wird und jede Gabe freigesetzt wird.

  • In speziellen Dienstbereichen trainieren

  • Älteste und Diakone trainieren

  • Gemeindegründer trainieren

  • Übergemeindliche Teams in allen Nationen aufbauen

  • Schlüsselleiter ausbilden (Mentoring)

VERBINDEN

Nach Apg. 9, 26-27 und 11, 25:

  • Leiter miteinander verknüpfen, so dass sie nicht allein dastehen.
  • Netzwerke verknüpfen
  • Schlüsselleiter in verschiedenen Nationen miteinander verknüpfen
  • Schlüsselbeziehungen vertiefen mit Hilfe eines multinationalen, überregionalen Teams
  • Herzensbeziehungen und gegenseitige Offenheit fördern

STARTEN

Nach Apg. 14, 1 und Römer 15, 20:

  • Gemeinden gründen

  • Innovationen fördern

  • Neue Ideen durch Training und Diskussionsforen verbreiten

  • Pionierarbeit unterstützen

STÄRKEN

Nach Apg. 14, 21-23:

  • Anhaltende Bereitschaft zur Unterstützung

  • Für diese wichtige Aufgabe Zeit, Geld und Ressourcen bereitstellen

  • Stärkung konzentriert sich auf Älteste und Leiter, auf Doktrin und auf Werte

  • Ermutigung

WERTE – WOFÜR WIR STEHEN!

Unsere Werte spiegeln unsere Überzeugungen wider und bestimmen unser Verhalten. Sie helfen uns dabei, auf Kurs zu bleiben und Leben freizusetzen. Ebenso helfen sie zu entscheiden, wie wir auf neue Situationen und Herausforderungen in unserem Entwicklungs- und Wachstumsprozess reagieren.

Die Grundlage unserer Werte muss das Wertesystem des „Königreiches“ sein. Die Werte des Reiches Gottes, das Jesus ausgerufen hat, müssen bei uns vollkommen angenommen, aufrechterhalten, ausgelebt und weitergegeben werden. Das größte Hindernis für die Kultur des Reiches Gottes ist die Kultur einer Gemeinde/Kirche und die des Landes, in der diese Gemeinde gegründet wurde.

Dies sind die Schlüsselwerte, die wir beim Bau der Gemeinde und in unserer Zusammenarbeit festhalten:

1.) Jesus Christus ist der Mittelpunkt
Jesus Christus ist die Hauptsache. Er ist der Weg, die Wahrheit, das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch Ihn. Auf Ihn richten wir uns aus, Er bestimmt alles, was wir tun.

2.) Die Bibel ist unser Maßstab
Die Bibel ist das Wort Gottes an die Menschen. Wir nehmen davon nichts weg und fügen nichts hinzu. Die Bibel ist die Anleitung und die Quelle aller Weisheit, die wir für jede Entscheidung brauchen.

3.) Übernatürlich natürlich und natürlich übernatürlich
Wo der Geist ist, da ist Freiheit. Wir suchen eine gesunde Balance zwischen kraftvollen Predigten, Exzellenz und Raum für den Heiligen Geist, sich in unseren Treffen zu bewegen.

4.) Andere ehren
Wir ehren einander, wir ehren die Leiter der Vergangenheit und wir ehren die bestehenden Autoritäten, auch die Leiter der Gemeinden, mit denen wir zusammenarbeiten. Wir ehren die existierenden Strukturen einer Region, wir ehren die Generationen in einer Gemeinde. Ehre wird nie eingefordert, sondern immer freiwillig gegeben.

5.) Gib dein Bestes
Wir geben unser Bestes mit den uns zur Verfügung stehenden Fähigkeiten und Ressourcen und suchen immer nach Wegen, uns weiter zu verbessern.

6.) Immer mutig
Wir tun alles, was getan werden muss, um die Zukunft, die Gott für uns hat, aufzuschließen.

7.) Übermäßig großzügig
Unser Ziel ist es, andere zu segnen, zu geben und freizusetzen. Darin drücken wir das Herz des Vaters aus, ebenso wie unsere Dankbarkeit ihm gegenüber für alles, was er uns gegeben hat.

8.) Langfristig bauen
Wir bauen biblische und effektive Strukturen, die einen langfristigen und anhaltenden Dienst in jeder Nation, in der wir arbeiten, ermöglicht.

9.) Charakter und Charisma verbunden
Wir schätzen Charisma und Begabung, aber suchen gleichzeitig Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit, die aus einem guten Charakter hervorgehen.

11.) Zeitgemäß und relevant
Unsere Botschaft bleibt dem Wort Gottes treu, doch unsere Sprache, der Ausdruck und die Verpackung ist zeitgemäß und soll frisch und kreativ sein, damit wir die Kirchendistanzierten dazu inspirieren, Gott zu suchen.

12.) Das Potential eines jeden freisetzen
Wir helfen jedem Gläubigen, seine Gaben, Persönlichkeit und Potential weiterzuentwickeln, indem wir angemessenes Training anbieten und Möglichkeiten für den Dienst schaffen.

13.) In die Nationen gehen
Für Städte, Regionen und Nationen schlägt unser Herz.

14.) Alle Generationen
Jede Gemeinde braucht die verschiedenen Stärken jeder Generation – ein junges Herz und die Weisheit der Erfahrung.

15.) Besser gemeinsam als allein
Unser Ziel ist es, Partnerschaften zu entwickeln, die zur Stärkung von Gemeinden beitragen.

16.) Genieße die Reise
Wir wollen nicht nur das Ziel feiern, sondern jeden kleinen Schritt vorwärts auf dem Weg und dabei das Leben in seiner Fülle genießen.

TRANSLOCAL TEAM

Wir glauben, dass Gemeinden mit einem übergemeindlich arbeitenden Team zusammenarbeiten sollten.

Das Translocal (übergemeindlich arbeitende) Team stellt keine neue Denomination dar, sondern ist ein Team von begabten Leitern, in dem Klarheit über die Vision, die gemeinsamen Werte, Ansichten und Grundlagen von Gemeindebau in der heutigen Zeit, aber anhand der Bibel, besteht.

Das Translocal Team versteht sich nicht als Kopf oder bestimmendes Organ für eine Gemeinde. Die Grundlage der Arbeit eines Netzwerkes sind starke Beziehungen zwischen Leitern in Gemeinden und den Mitgliedern des Translocal Teams, in denen starkes Vertrauen wachsen und guter Rat gegeben werden kann. Die Ältesten der Ortsgemeinde bleiben die höchste irdische Autorität in der Gemeinde. Die einzelne Gemeinde bleibt autonom, aber tut sich bewusst und freiwillig mit anderen zusammen, weil sie die Vorteile von echten Partnerschaften erkannt hat. Sie erkennt, dass es im Translocal Team Leiter gibt, von deren Stärken sie profitieren kann.

Genau diese Art der Zusammenarbeit spiegelt die Art und Weise wider, wie die Gemeinden im Neuen Testament mit Translocal Teams gearbeitet haben.

Das Translocal Team versteht sich als Team im Sinne des Epheser 4, 11-16. Es sind Apostel, Propheten, Evangelisten, Lehrer, Hirten/Pastoren, die für den Dienst vorbereiten (V. 12), Gemeinden stärken (V. 2/ V. 15-16), Einheit bewahren (V. 13), helfen zur vollen Reife zu gelangen (V. 16), Stabilität bringen (V. 14) und die Wahrheit mit Liebe reden (ehrlich sind V. 15).

Die Aufgaben des Teams

Die Grundlage für die praktische Arbeit des Translocal Teams bildet Apostelgeschichte 14, 21-28. Daraus abgeleitet nehmen die Mitglieder des Translocal Teams folgende Aufgaben wahr:

  • predigen das Evangelium und die Botschaft des Reich Gottes (V. 21)
  • stärken die Gläubigen, am Glauben festzuhalten (V. 22)
  • ermutigen die Gläubigen, am Glauben festzuhalten (V. 22)
  • setzen Älteste ein (V. 23)
  • fahren zu den Gemeinden, wo immer notwendig (V. 24-25)
  • geben Rechenschaft für die vollendete Reise ab (V. 26-27)

Das Activate Network ist eine Gruppe von autonomen Gemeinden, die von Ältesten geführt werden und durch ihre Ältesten mit dem ATT (Activate Translocal Team) Beziehungen haben. Die Leiter dieser Gemeinden haben eine enge Beziehung mit einem oder mehreren ATT-Teammitgliedern aufgebaut, erkennen ihre “fünffältige” Dienstgabe an und stimmen der Vision und den Werten des ATT zu.

Die Gemeinden im Activate Network werden durch ein Team von Menschen, die selbst unter Autorität in ihren jeweiligen Ortsgemeinden steht, betreut. Dies bildet die Grundlage, von erfahrenen Leitern zu lernen und Hilfe für die jeweilige Situation der eigenen Gemeinde in Anspruch zu nehmen.

 

Das Activate Translocal Team ist an den persönlichen Kontakten zu den Gemeinden interessiert. Es geht darum, gemeinsam Hand in Hand zusammen zu stehen und die Ortsgemeinde in ihren Belangen zu stärken und guten Rat geben zu können!

WAS WIR GLAUBEN